LIMES-PARK beschreibt die Entwicklung, Ausgestaltung und Reali-
sierung eines Freizeitparks in Ellingen
(Landkreis Weißenburg-
Gunzenhausen) im bayerischen Westmittelfranken. Dass hier ein Teilstück des Grenzwalls Limes verlief und hier Abschnitte der Trennlinie zwischen der antiken Weltmacht Rom und Germanien noch heute zu finden sind, war mit ursächlich für den Projektnamen.

Auch erklärt sich vor diesem Hintergrund die konzeptionelle Ausrichtung. Sie greift in Planung sowie Gestaltung die Lebenskultur diesseits und jenseits dieser Limes-Nordgrenze auf und stellt sie inszeniert dar: nicht verfremdet, sondern so authentisch wie möglich. Dieser durchgängige Bezug sichert dem LIMES-PARK Ellingen ein strategisches Differenzierungsmerkmal im (internationalen) Markt der Freizeitparkanbieter.

Aus der 2003 veröffentlichten Projektidee soll bis 2009 ein attraktives und überzeugendes Unterhaltungsangebot entstehen: Ein in Europa einmaliger Freizeitpark, der monothematisch ein- und abtauchen läßt in eine Mischung aus Freizeitspaß, Kurzerholung und (Bildungs-)Ausflug in die Antike. Spannend und unterhaltend. Inspirierend und staunend.

In eine Epoche als das römische Imperium als Weltmacht auftrat - und der Limes im heutigen Deutschland Teil einer insgesamt mehr als 5.000 Kilometer langen, von Großbritannien über Kontinentaleuropa bis nach Afrika reichenden Grenzziehung war.

 

Projekt Limes-Park